Der Support für Windows 10 läuft im nächsten Jahr aus. Und jetzt?

Liebe Kunden, als Ihr IT-Dienstleister für Privat- und Gewerbekunden in Frankfurt am Main gebe ich Ihnen gerne nachfolgend einen kurzen Überblick über die Risiken, die mit der Weiternutzung von Windows 10 nach dem 14.10.2025 verbunden sind.

Ein Tipp vorweg: Kümmern Sie sich schon jetzt rechtzeitig und lehnen Sie sich dann entspannt zurück, wenn bei allen anderen Nutzern im nächsten Jahr „plötzlich die Hektik ausbricht“.

Warum auf Windows 11 umsteigen?

Mit dem offiziellen Supportende von Windows 10 am 14. Oktober 2025 stehen viele Nutzer vor einer wichtigen Entscheidung: Sollten sie weiterhin Windows 10 verwenden oder auf Windows 11 umsteigen? Hierbei Sind insbesondere folgende drei Aspekte relevant:

  1. Sicherheitsrisiken: Nach dem Supportende wird Microsoft keine Sicherheitsupdates mehr für Windows 10 bereitstellen¹. Dies bedeutet, dass neu entdeckte Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen werden, was das System anfällig für Malware, Ransomware und andere Cyberangriffe macht. Die Verwendung eines nicht unterstützten Betriebssystems kann zu einem unkalkulierbaren Risiko führen, da es zunehmend zum Ziel von Angreifern wird⁴.
  2. Kompatibilitätsprobleme: Software- und Hardwarehersteller passen ihre Produkte oft an die neuesten Betriebssysteme an. Mit der Zeit könnten Nutzer von Windows 10 feststellen, dass neue Anwendungen und Geräte nicht mehr kompatibel sind, was zu Einschränkungen in der Funktionalität und Produktivität führt.
  3. Verpasste Innovationen: Ein Aspekt, der vielleicht nicht für jeden Nutzer von großer Bedeutung ist – aber dennoch genannt werden sollte: Windows 11 bringt eine Vielzahl neuer und verbesserter Funktionen, wie Snap Layouts, verbesserte Touchscreen-Unterstützung und einen überarbeiteten App-Store, der sogar Android-Apps unterstützt⁷. Nutzer, die bei Windows 10 bleiben, verpassen diese Innovationen, die das Arbeiten und Spielen auf dem PC erleichtern und bereichern können.

Die Weiternutzung von Windows 10 nach dem Supportende birgt erhebliche Risiken und Einschränkungen. Ein Wechsel auf Windows 11 ist nicht nur aus Sicherheitsgründen, sondern auch wegen der verbesserten Funktionen und der langfristigen Kostenersparnis dringend anzuraten. Nutzer sollten die Migration planen und durchführen, bevor Windows 10 den Support verliert, um einen reibungslosen Übergang und den Schutz ihrer Daten und Systeme zu gewährleisten.

Obwohl Microsoft eine kostenpflichtige Option für Extended Security Updates (ESUs) für Windows 10 nach dem Supportende anbietet, verdoppeln sich diese Kosten jährlich¹. Langfristig ist es daher wirtschaftlicher, auf Windows 11 umzusteigen, insbesondere da das Upgrade für Windows 10-Nutzer in der Regel kostenlos ist⁷.

Ist mein aktuelles Gerät überhaupt kompatibel?

Um auf Windows 11 zu upgraden, sollten Sie zunächst sicherstellen, dass Ihr aktuelles Gerät die Mindestsystemanforderungen für Windows 11 erfüllt. Das ist bei neueren Geräten meist der Fall – bei älteren Geräten scheitert die Installation womöglich aufgrund einzelner Faktoren. Wie Sie die Prüfung durchführen, erfahren Sie zum Beispiel auf der Webseite von Microsoft.


Weiterführende Artikel:

(1) Microsoft kündigt erweiterten Support für Windows 10 nach 2025 an. https://www.windowspro.de/news/microsoft-kuendigt-erweiterten-support-fuer-windows-10-nach-2025/05566.html.

(2) „Mach den Wechsel“: So wirbt Microsoft zum Windows 10 Support-Ende. https://winfuture.de/news,143048.html.

(3) Lohnt sich Windows 11? Vorteile und Funktionen im Vergleich. https://praxistipps.chip.de/lohnt-sich-windows-11-vorteile-und-funktionen-im-vergleich_160282.

(4) Windows 10 auch nach 2025 sicher nutzen: So geht’s und so … – PC-WELT. https://www.pcwelt.de/article/2286220/windows-10-esu-so-viel-kosten-sicherheits-updates-ab-2025.html.

(5) „Mach den Wechsel“: So wirbt Microsoft zum Windows 10 Support-Ende. https://bing.com/search?q=Risiken+Weiternutzung+Windows+10+nach+Supportende.

(6) Windows 10: Wer jetzt nicht handelt, geht Risiken ein – GIGA. https://www.giga.de/news/windows-10-wer-jetzt-nicht-handelt-geht-risiken-ein/.

(7) Meet Windows 11: Einfaches Wechseln zu Windows 11. https://support.microsoft.com/de-de/windows/meet-windows-11-einfaches-wechseln-zu-windows-11-3a2aa0a7-9559-431f-91a0-d9ca0a1eb0a5.

(8) Windows 10 auf Windows 11 updaten – Das müssen Sie beachten – CHIP. https://praxistipps.chip.de/windows-10-auf-windows-11-updaten-das-muessen-sie-beachten_137697.

(9) Auf Windows 11 upgraden: Vor- und Nachteile der neuen Windows-Version. https://www.wintotal.de/auf-windows-11-upgraden/.

(10) Vorbereiten für das Windows 11-Upgrade – Microsoft-Support. https://support.microsoft.com/de-de/windows/vorbereiten-f%C3%BCr-das-windows-11-upgrade-eb50813f-c7da-4cf8-89a3-6ba0d33b2773.

Nach oben scrollen